Beratung & Buchung
+49 (08033) 1091
Reisesuche öffnen
 

Sardinien - 8 Tage

PDF drucken
Termin:
13.05.2024 - 20.05.2024
Preis:
ab 1359 € pro Person

Runreise auf der zauberhaften Mittelmeerinsel

Sardinien ist mehr als eine Insel, eher ein kleiner Kontinent. An der knapp 1900 Kilometer langen Küste reihen sich einsame Buchten und lange Sandstrände. Im Inselinneren atemberaubende Landschaften, schroffe und unwegsame Gebirgszüge, sanfte Hügel mit prächtigen Blumen und Sträuchern. Dazu die Vielfalt der sardischen Küche: Deftige Fleisch- und Wurstspezialitäten, würziger Pecorino-Käse, kräftiger Wein, Pasta-Spezialitäten und leckere Fisch- und Meeresfrüchte.

1. Tag: Über Innsbruck, durch Südtirol, Verona, Bologna, Pisa nach Livorno. Nächtliche Überfahrt mit dem Fährschiff auf die Insel Sardinien.

2. Tag:
Gleich nach der Ankunft am Morgen entdecken Sie die überaus reizvolle Nordküste und das Städtchen Castelsardo, das wie ein Adlernest an einem Felsen klebt. Entspannt erreichen Sie danach ein Landgut, wo Sie eigene Erzeugnisse wie Salami, Schinken, Artischocken, Oliven, hausgemachtes Brot und Wein verkosten.

3. Tag: Alghero und Neptunsgrotte
Heute begrüßt Sie die Korallenküste mit dem malerischen Städtchen Alghero. Der Ort ist abgeschirmt von einer meterdicken Stadtmauer, die von Basteien und Rundtürmen geprägt ist und in Korallentönen schimmert. Im 14. Jh. war die Hafenstadt spanische Kolonie und noch heute verströmt sie katalanisches Flair. Höhepunkt des heutigen Tages ist die "Grotta di Nettuno", wegen ihrer majestätischen Erscheinung und Schönheit des unterirdischen Sees die berühmteste Grotte Sardiniens. (Bei schlechtem Wetter nicht möglich, Schifffahrt und Eintritt extra) Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Bosa und Halbinsel Sinis - Hotelwechsel
Entlang der atemberaubenden Panoramaküste geht es nach Bosa, einem sehenswerten Städchen. Das Altstadtviertel "Sa Costa" mit ihren Straßenschluchten und hohen Häusern wird von der Burgruine des "Castello Malaspina" aus dem 12. Jh. überragt. neben den Gassen, Kirchen und Plätzen ist die etwas außerhalb gelegene Kirche San Pietra extra muros von 1703 sehenswerg. Weiter geht auf die Halbinsel Sinis. Ein Landstreifen von Sardinien, der das Gefühl der Kontinuität zwischen Land und Meer vermittelt und sicherlich zu den eindrucksvollsten und bedeutendsten Gebieten der Provinz Oristano gehört. Das Wasserschutzgebiet bietet eine unvergleichliche Natur- und Kulturerfahrung. Abends erreichen wir dann den Süden der Insel, wo wir unser Hotel beziehen.

5. Tag: Cagliari und Nora
In Cagliari lockt ein Bummel durch die verwinkelten Gassen des Castello Quartiers oder durch die Via Roma, die Flaniermeile der Stadt. Cagliari ist älter als rom und auf mehr Hügeln gebaut, worauf die Einheimischen besonders stolz sind. Fast an jeder Ecke gibt es kleine Läden, in denen Kunsthandwerk angeboten wird. nachmittags erkunden Sie die vermutlich älteste Stadt der Antike, Norra Sie gehört zu den größten Attraktionen Sardiniens und zeigt ihnen auf eindrucksvolle Weise ihre noch teilweise gut erhaltenen antiken Schätze (Eintritt extra.)

6. Tag: Orgosolo und Hirtenessen - Hotelwechsel
Fahrt nach Orgosolo. Das Dorf gilt bis heute noch als das "Banditendorf“. Heute kommen die meisten Besucher vor allem wegen den “Murales”- den berühmten Wandgemälden und wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Orgosolo. In vielen anderen Orten der Insel gibt es ähnliche Malereien, Orgosolo hat aber mit Abstand die größte und interessanteste Sammlung an Zeichnungen. Später genießen wir ein knuspriges Spanferkel bei einem geselligen Hirtenessen mit Wein und Pecorinokäse. Weiterfahrt zu unserem Hotel.

7. Tag: Costa Smeralda
Unsere letzte Station ist die Costa Smeralda. Die atemberaubende Fahrt entlang der weltberühmten Küste führt Sie vorbei an Granitklippen und weißen Sandstränden mit Blick auf das smaragdblaue Meer. Aufenthalte in wunderschönen Orten wie Porto Cervo, dem hauptort der Costa Smeralda, der mit seinem Yachthafen Treffpunkt der Betuchten ist. Cala di Volpe und Porto Rotondo laden zu Spaziergängen und eigenen Entdeckungen ein. Am Abend Einschiffung und nächtliche Überfahrt Richtung Festland.

8. Tag: Ankunft des Schiffes in Livorno um ca. 8 Uhr früh in Livorno und Rückreise über den Appenin, Verona, Brennerpass.
Rückkehr ca. 20 Uhr.

(Änderungen vorbehalten)

ASTL Leistungen
-Fahrt im ASTL Reisebus mit Bordküche/WC/Aircondition/WLAN
-Schiffahrt Livorno - Olbia - Livorno in Doppelkabinen
-5 x Halbpension in guten Hotels während der Rundreise
-1 x Weinprobe mit Imbiss
-1 x Hirtenessen

Zusatzkosten
- Einzelzimmerzuschlag + Einzelkabine
- Eintrittsgelder
- evtl. Kopfhörer während Führungen
- Evtl. Kurtaxe (Vom Gast direkt im Hotel zu bezahlen)

Irrtümer, Verfügbarkeit und Änderungen vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen aus unserem Katalog “Busreisen Astl 2024” Mindestbeteiligung 20 Personen, feststehend bis 14 Tage vor Reiseantritt. Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt, welche notwendigen Reisedokumente, Covid-Zertifikate und Einreise-Online-Registrierungen für die Teilnahme an der Reise und für die Rückreise benötigen. Bitte beachten Sie, dass sich Bestimmungen jederzeit, auch kurzfristig ändern können.

13.05.2024 - 20.05.2024 | 8 Tage

Fähre Livorno - Olbia (und 4 weitere)

Details
  • Doppelkabine innen/Doppelzimmer DU/WC - Laut Programm
    1359 €
  • Einzelkabine innen/Einzelzimmer DU/WC - Laut Programm
    1548 €

Fähre Livorno - Olbia (und 4 weitere)

Fähre Livorno - Olbia
Gutes Mittelklassehotel
Gutes Mittelklassehotel
Gutes Mittelklassehotel
Fähre Olbia - Livorno

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk