Beratung & Buchung
+49 (08033) 1091
Reisesuche öffnen
 

Striezelmarkt in Dresden - Elbflorenz im Advent - 2 Tage

PDF drucken
Termin:
05.12.2019 - 06.12.2019
Preis:
ab 125 € pro Person

In Dresden ist Weihnachten auf ganz besondere Art zu Hause. Denn hier, auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, sind Traditionen lebendig, die bereits auf das Jahr 1434 zurückgehen. "Uns Kinder lockte jener Markt, der nach einem eigentümlichen Backwerk der Striezelmarkt genannt wird", erinnerte sich schon der berühmte Dresdner Künstler des frühen 19. Jahrhunderts, Wilhelm von Kügelgen.

Und auch in diesem Jahr lockt der vorweihnachtliche Markt auf dem Altmarkt im Herzen Dresdens. Schon Wilhelm von Kügelgen war von dem adventlichen Markttreiben begeistert: "Das Glitzern der mit Rauschgold, mit bunten Papierschnitzeln und goldenen Früchten dekorierten Weihnachtsbäume, die hellerleuchteten, kleinen Krippen mit dem Christuskinde, die gespenstischen Knecht Ruprechts, die Schornsteinfeger von gebackenen Pflaumen, die eigentümlichen Wachsstockpyramiden in allen Größen, endlich das Gewühl der Käufer und höfliche Locken der Verkäufer...alles regte festlich auf". Im Mittelpunkt des Marktes steht der Originale Dresdner Christstollen, der im 17. Jahrhundert aus dem bereits 1486 erwähnten Hefestriezel hervorgegangen ist.

Schon zur Eröffnung wird ein Riesenstollen gebacken. Wer eher Pfefferkuchen liebt, der kann auf dem Striezelmarkt zu den Leckereien aus dem nordöstlich von Dresden gelegenen Pulsnitz greifen. Auch die traditionellen und charakteristischen Holzdrechslereien und -schnitzereien aus dem Erzgebirge dürfen nicht fehlen: Schwibbögen, Räuchermänner und -frauen sowie Engel in allen Variationen und Weihnachtspyramiden von der einfachen Krippendarstellung bis hin zum gotischen Turmgebäude werden in den Buden angeboten. Die größte Weihnachtspyramide ist allerdings unverkäuflich. Das eigens für den Striezelmarkt gefertigte Drechselwerk in Rekordmaßen ist Mittelpunkt des Marktes. Die über 14 Meter hohe Holzpyramide steht übrigens nicht nur auf dem Dresdner Altmarkt sondern auch im Guinness-Buch der Rekorde.

Plauener und Vogtländer Spitzen, fein gemusterte Stoffe der Lausitzer Blaufärber und Keramik aus dem schlesischen Teil Sachsens lassen den Striezelmarkt zu einem Aushängeschild sächsischer Volkskunst werden.Zu einem Ausflug in die Historie des weihnachtlichen Kunsthandwerks lädt das Museum für Sächsische Volkskunst im Jägerhof während des Striezelmarkts ein. In die Gründungszeit des Striezelmarktes führt das "Stallhöfische Adventsspektakel" im stimmungsvollen Renaissance-Ambiente des Dresdner Schlosses. Es läßt die mittelalterliche Welt der Gaukler, Musiker und historischen Handwerkskünste wieder aufleben.

Fahrtverlauf:

1. Tag:
Abfahrt Kufstein 6 Uhr, Oberaudorf 6.15 Uhr,
Rosenheim 7 Uhr.
Fahrt über München, Nürnberg, Hof. Mittagspause im Raum Hof, weiter über Plauen, Zwickau und Chemnitz in die sächsische Hauptstadt Dresden. Unser gutes Hotel befindet sich im Zentrum der Stadt.1 x Übernachtung mit Frühstück.
Möglichkeit zum Besuch des Striezelmarkts, zum Bummeln und Einkaufen am Nachmittag und Abend.

2. Tag:
Aufenthalt in Dresden zur freien Verfügung.
Um 15 Uhr treten wir die Heimfahrt über Zwickau, Hof, Bayreuth, Nürnberg, München an.
Rückkehr ca. 23 Uhr.

Unsere Leistungen:
- Fahrt im Luxusreisebus mit Bordküche, WC
- 1 x Übernachtung mit Frühstück

Zusatzkosten:
- Einzelzimmerzuschlag
Evtl. anfallende Kurtaxe Citytax (direkt im Hotel zu bez.)

Irrtümer, Verfügbarkeit und Änderungen vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen und Stornostaffel - Busreisen - aus unserem Katalog " Busreisen Astl 2019".- Mindestbeteiligung 20 Personen, feststehend bis 14 Tage vor Reiseantritt. Gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

05.12.2019 - 06.12.2019 | 2 Tage

LeonardoHotel DresdenAltstadt

  • Doppelzimmer DU/WC - Übernachtung mit Frühstück
    125 €
  • Einzelzimmer DU/WC - Übernachtung mit Frühstück
    155 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Aising (83026) - Alter Wirt
    0 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk